Homepage

Euro-Krise – wie sicher ist Ihr Geld?

Im Frühsommer 2010 war es „nur“ Griechenland, das gerettet werden musste. Die Politiker sprachen von kurzfristigen Maßnahmen und einer beherrschbaren Krise des Euro.

 

Die Staatsschulden sind Ihre Schulden!

Schuldner ist nicht der anonyme Start, Schuldner sind Sie als Bürger der Bundesrepublik Deutschland mit Ihrem privaten Vermögen, Ihren Bank-Konten, Ihren Bank-Depots, Ihren Lebensversicherungen, Ihrer Rentenversicherung und mit Ihren Forderungen gegen die staatlichen Altersvorsorge-Systemen!

 

Der Euro liegt auf dem Sterbebett!

In der Eurozone gibt es noch eine funktionierende große Volkswirtschaft, das ist Deutschland. Glauben Sie, dass Deutschland alleine die ganzen „Club-Med-Schuldner“ und die französische Steinzeit-Wirtschaftspolitik finanzieren kann? Wenn Sie es glauben, brauchen Sie nicht weiterzulesen. Sollten Sie mit klarem Verstand gesegnet sein wissen Sie, dass es nicht funktioniert. Die Frage ist nur, wenn kein Strom (Geld) mehr da ist um die Überlebensmaßnahmen zu finanzieren!

 

Wenn der plötzliche Tod eintritt…

…ist die Chance auf Rettung vergeben Kein Politiker und keine Bank und keine Versicherung werden Sie rechtzeitig informieren. Alle leben nämlich davon, dass Sie weiterhin glauben und Ihr Geld brav liegen lassen, damit die Staatsschulden der Pleitiers finanziert werden und im Falle von Banken und Versicherungen mit Ihrem Geld große Gewinne gemacht werden können. Nach der Währungsreform in Deutschland war die Deutsche Bank noch immer reich. Die Kunden waren größtenteils verarmt Wenn der plötzliche Tod eintritt ist alles zu spät!

 

„Diesmal wird alles anders“

der teuerste Satz für Geldanleger Die aktuelle Krise läuft lehrbuchmäßig ab. Eine Kopie historischer Ereignisse. Die breite Masse war nach der Währungsreform verarmt! Ordnen Sie die Ereignisse richtig ein – handeln Sie jetzt! Die Zeit läuft gegen Sie!

Enteignung im Euroraum

Die Krise auf Zypern trifft den Sparer mit in sein Portemonnaie. Die Zyprioten werden zwangsenteignet. Kann das dem deutschen Sparer auch passieren? JA! Durch künstlich erzeugte Steigerung der Inflation, begünstigt auch durch Krisen wie auf Zypern, verliert jeder Sparer Geld, und es kommt zu einer verdeckten Enteigung deutscher Sparer.
Quelle: Focus Money20.06.2012

Was Zyperns Privatanleger nun unternehmen.

Nach dem Tabubruch auf Zypern ist nun allen Bankkunden bekannt, dass Ihre Einlagen über 100000 nicht mehr sicher sind. Ohne auch nur eine Sekunde zu zögern werden Privatanleger, die nichts für die Schuldenkrise in Ihrem Land können, zur Kasse gebeten. Da ist es nicht verwunderlich, dass sich viele Europäer Gedanken darüber machen, ihr Erspartes aus der Eurozone zu nehmen, um es vor der staatlichen Willkür zu retten und in Sicherheit zu bringen.
Quelle: Süddeutsche Zeitung20.06.2012

“Enteignung des deutschen Vermögens”

Europas Rettungsschirme beinhalten Beiträge von staatlichen Rentenfonds. Die Notenbanken halten die Zinsen für eine lange Zeit künstlich niedrig. Und zwar unter einer steigenden Inflationsrate. Das Ergebnis ist eine schleichende Enteignung der Sparer
Quelle: Handelsblatt20.06.2012

Wird sich Europa erholen?

Die aktuellen Zahlen sagen ja. Die aktuelle Inflation ist so niedrig wie seit August 2010 nicht mehr. Doch ist das nur eine kurzfristige Entspannung oder kann man nun endlich als Anleger mit Deutschland rechnen?
Quelle: newscomm27.03.2013